Traumhafte Orte in Portugal entdecken

Wenn Sie zum westlichen Ende der Iberischen Halbinsel fliegen, landen Sie in Portugal. Das europäische Land ist ein beliebtes Reiseziel bei Gästen aus aller Welt. Kein Wunder, denn im Land der großen Seefahrer gibt es wunderschöne Städte, traumhafte Strände und kulturelle Highlights zu entdecken. Ob eine Städtereise nach Lissabon oder Porto, Wandern in den Naturparadiesen wie Madeira oder einen entspannten Erholungstrip an die Algarve – Portugal hält für jeden das Passende bereit. Welche Orte Sie in Portugal unbedingt gesehen haben müssen, lesen Sie im Folgenden.

Die schönsten Seiten von Portugal

Das mediterrane Klima Portugals macht das Land ganzjährig zum idealen Urlaubsziel. Gute Hotels in Portugal lassen sich schnell auf übersichtlichen Buchungsseite, wie Voyage Privé | Portugal finden. Von hier aus kann man ganz entspannt eine Entdeckungstour durch das Land planen und die schönsten Orte Portugals entdecken.

Lissabon

Lissabon ist die Hauptstadt Portugals und steht bei den meisten Reisenden ganz oben auf der Sightseeing Liste. Hier gibt es eine Menge zu entdecken und zu erleben. Die Stadt vereint die traditionelle Seite des Landes mit der Moderne der heutigen Metropolen. Der Turm von Belem und der Stadtteil Baixa sind nur einige Must-sees in Lissabon. Zur Stärkung sollte man sich in jedem Fall das Nationalgericht namens Bacalhau gönnen. Dabei handelt es sich um getrockneten und gesalzenen Kabeljau. Danach kann es mit einer Fahrt in der berühmten Straßenbahn weitergehen.

Porto

In Porto kann man seine kulinarischen Entdeckungen bei der Sightseeing-Tour mit der Verkostung des berühmten Portweins fortsetzen. Daher stammt auch der Name. Die Stadt liegt ca. 300 km von Lissabon entfernt und der Besuch eines Weinguts ist praktisch Pflicht. Danach sollten Sie einen Bummel durch die romantische Altstadt mit den zahlreichen barocken Gebäuden einplanen und die Ponte Dom Luis I Brücke besuchen.

Palácio Nacional da Pena

Naturliebhaber und Kulturinteressierte kommen gleichermaßen bei der nächsten Sehenswürdigkeit voll auf ihre Kosten. In Mitten der traumhaften Natur über der Stadt Sintra liegt auf einem Hügel der Palácio Nacional da Pena. Der Palast wurde im 19. Jahrhundert errichtet. Das Besondere: Ferdinand von Sachsen-Coburg-Gotha ließ das Schloss als Sommerresidenz errichten und diverse portugiesische Bau- und Dekorationsstile mit Elementen des damals beliebten Historismus vermischen. In mitten der Kulturlandschaft Sierra Sintra thront der Palácio Nacional da Pena auf der Hügellandschaft. Er wurde auf einer Klosterruine errichtet und ist vor allem wegen seiner bunten Gestaltung in den verschiedensten Farben eine ganz besondere Sehenswürdigkeit.

Algarve

Spätestens an der Algarve erliegt jeder Portugalurlauber dem Charme des Landes. Hier finden Erholungssuchende die feinsten Sandstrände an noch versteckten Badebuchten, malerische Landschaften mit schroffen Klippen und kleine urige Dörfer, in denen Sie mit offenen Armen von den Einheimischen empfangen werden. Rund 300 Sonnentage machen die Algarve zu einem beliebten Urlaubsort und einen Besuch in jedem Fall wert.

Madeira

Wer einmal auf Madeira war, wird die atemberaubende Landschaft nie wieder vergessen. In Mitten des Atlantiks liegt die Insel vulkanischen Ursprungs und ist als das Wanderparadies von Portugal bekannt. Kein Wunder, denn die Flora und Fauna lässt sich mit keinem Ort der Welt vergleichen. Madeira hat den Namen Blumeninsel mehr als verdient.